Schüler machen Dumeklemmer

20180316-moellmann02

20180316-moellmann01

Schülerinnen und Schüler der Martin-Luther-King-Gesamtschule hatten die Gelegenheit, in der Metzgerei Möllmann einen Blick in die Produktion zu werfen. Herr Kessler und sein Geselle führten die Schülergruppe nicht nur in die Grundregeln der Hygiene und der Wurstproduktion ein, sondern erzählten ihnen auch die Legende des heiligen Suitbertus, dem die Ratinger den Daumen im Stadttor eingeklemmt haben. Dass mit Hilfe von Daumenschrauben im Mittelalter in Ratingen Geständnisse und Geheimnisse "erfoltert" wurden, liefert eine weitere Erklärung, dass Ratinger Dumeklemmer genannt werden. Und so kam eine ausgezeichnete Wurstspezialität der Metzgerei Möllmann zu ihrem Namen.

Die Schülerinnen und Schüler durften aber nicht nur schauen, sondern sich selbst an der Wurstproduktion versuchen. Der Rezeptur entsprechend muss das Fleisch gewogen, bearbeitet und gewürzt werden. Die wohl schwierigste Aufgabe war, diese Fleischmasse, das sogenannte Brät mit einer Maschine in den Saitling zu füllen und die Würstchen abzudrehen. Was im ersten Augenblick etwas Überwindung gekostet hat, ging dann so leicht von der Hand, dass schnell echte Dumeklemmer für die Räucherkammer vorbereitet waren. Um den Arbeitsprozess zu vervollständigen, wurden auch noch fertige Dumeklemmer-Würstchen abgepackt, eingeschweißt und etikettiert.

Herr Kessler hat dann anschaulich über die Herkunft der Tiere, die verschiedenen Qualitäten in Abhängigkeit von Haltung und Produktionswegen berichtet. Die Schüler konnten zu Betrieb und Ausbildung im Fleischerhandwerk ihre Fragen stellen und sind mit neuen und praktischen Erfahrungen wieder in die Schule zurückgekehrt.

20180316-moellmann03Herzlichen Dank für diese Einblicke in den Betrieb!

Die Verteilung der Dumeklemmer-Würstchen am folgenden Tag in der Innenstadt musste leider wetterbedingt abgesagt werden.