Markt der Möglichkeiten Gesundheitsfachberufe

 

20180914 IMG 01Der Fachkräftemangel ist in aller Munde und auf der politischen Agenda. Der Verein Allianz Bildung & Lernen e.V. hat den ersten Markt der Möglichkeiten Gesundheitsfachberufe organisiert und allen Schülern der 9. und 10. Klassen der Martin-Luther-King-Gesamtschule, der Käthe-Kollwitz-Schule, der Friedrich-Ebert-Schule sowie anderen Interessierten Einblick in die Vielfalt der Ausbildungsberufe im Gesundheitswesen ermöglicht. Die Schirmherrschaft hat Herr Minister Karl-Josef Laumann übernommen. In seinem Grußwort unterstrich er den wachsen Bedarf an Fachkräften deutlich. "Die Gesundheitsbranche wächst kontinuierlich. Es sind Berufe mit Zukunft, die auf dem Markt der Möglichkeiten Gesundheitsfachberufe präsentiert werden, denn nicht zuletzt mit der steigenden Lebenserwartung gewinnen die Pflege- und Gesundheitsberufe an Bedeutung. So wird die Zahl der Pflegebedürftigen und der mehrfach erkrankten Patentinnen und 20180914 IMG 02Patienten zunehmen. Sie alle sollen gut versorgt werden und zugleich weitgehend selbstbestimmt leben können. Zugleich brauchen wir gut ausgebildete Fachkräfte in der Begleitung am Anfang des Lebens durch Hebammen und Entbindungspfleger und pflegerische Fachkräfte. Damit das gelingt, brauchen wir immer mehr Menschen, die einen Beruf im Gesundheitswesen für sich entdecken. Die Gesundheitsbranche ist krisensicher und interessant. Ihr Spektrum reicht von Tätigkeiten, bei denen die Patientinnen und Patienten im Zentrum stehen, bis zu technikorientierten Arbeitsfeldern, interprofessionellen Prozessen und Spezialisierungen."

Von Altenpflege bis Zahntechnik haben Kliniken, Praxen, Verbände, Fachbetriebe und Fachschulen aus Ratingen und der Region jungen Menschen Berufe greifbar 20180914 IMG 05vorgestellt. Bürgermeister Klaus Pesch, Sozialdezernent Harald Filip, die Landtagsabgeordneten Claudia Schlottmann und Elisabeth Müller-Witt sowie Vertreter aus dem Rat machten sich bei einem Rundgang und Gesprächen ein persönliches Bild von diesem Veranstaltungsformat. Herr Pesch ermunterte die Schülerinnen und Schüler sich mit den Ausbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten in einem krisensicheren Arbeitsbereich zu beschäftigen und in Praktika die Eindrücke zu vertiefen.

Die Allianz Bildung & Lernen bietet im Programm JOBfit verschiedene Angebote der Berufsorientierung und arbeitet mit lokalen 20180914 IMG 04Unternehmen zusammen. Ehrenamtliche JOBcoaches unterstützen Jugendliche ab Klasse 9 individuell in ihrem persönlichen Berufsorientierungsprozess. Mit dem Programm Bildungspatenschaften werden Kinder und Jugendliche durch Ehrenamtliche Paten in enger Abstimmung mit den Fachlehrern schulisch unterstützt. Der Einsatz der ehrenamtlichen Bildungspaten und JOBcoaches ist unbezahlbar. Kosten für die Koordination und Organisation der Angebote der Allianz Bildung & Lernen werden durch die Förderung der Alice und Hans Joachim Thormählen Stiftung, der Edith-Esser-Stiftung, der LEG NRW Mieter-Stiftung, dem Rotary Club, dem Lions Club, Stadtwerke, Sparkasse HRV, Flughafen Düsseldorf, SAP, dem Autohaus Sahm sowie Einzelspendern und Förderpaten getragen.

Um der wachsen Nachfrage nach individueller Begleitung nachkommen zu können, werden Menschen gesucht, die sich der Aufgabe als Bildungspaten und JOBcoaches stellen.

20180914 IMG 03Die Informationsveranstaltung "Bildungspatenschaft, Berufe-Check, JOBcoach - Möglichkeiten sich ehrenamtlich zu engagieren" am Dienstag, den 18. September 17.30-19.00 Uhr, im Autohaus Sahm, Boschstraße 5-7, und die Ehrenamtsmeile am Samstag, den 15. September (Kirchplatz St. Peter & Paul) ermöglichen Einblicke in die Angebote der Allianz Bildung & Lernen. Herzliche Einladung.

Wenn Sie Interesse oder Fragen haben, melden Sie sich bitte bei Maymol Devasia-Demming, Tel.: 02102-4402210 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Hier können Sie sich die Kontaktdaten der beteiligten Aussteller ansehen: